#11

RE: Wald/Grenze zu La Push

in Archiv der Post des Forums 05.01.2016 21:59
von Annabell Chester (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Annabell Chester
Wesen
Wesen
Mann
Mann
Mensch
Mensch
Probezeit bestanden
Probezeit bestanden
Frau
Frau

Volturi
Volturi
Member
Member
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Aus irgendeinem Grund fühlte sich Ann auf einmal wohl und ziemlich geborgen. Sie merkte es, Jasper er entspannte sich, genauso wie seine Aura, so ließ es auch Sie entspannen. Ann senkte den Blick leicht vom Himmel und blickte zu Jasper, ihrem Kumpel und sobald Sie ihn erblickte bekamen ihre Augen etwas zu sehen, was Ihr inneres stocken ließ. Jasper so entspannt und ruhig zu sehen, sein Gesicht sagt nichts aus und Ann schien wie gebannt an sein Gesicht. Sah er schon immer so ruhig aus, noch nie hatte er ihn in so einem zustand erlebt und desto länger er ihn ansah, desto mehr hatte Sie dieses verlangen..Sie will sein Gesicht berühren, zu sehen ob dies war ist, dieses Gesicht, dieser Blick, sein Zustand. Ann trat leise an ihr gegenüber heran, streckte noch immer auf ihn gebannt, ihre Hand aus und erst zögerte Sie, kam immer näher und zog sogar noch einmal die Hand kurz weg ehe ihre Fingerspitzen sein gesicht berührten, direkt an seiner Wange und kurz darüber striche. Es ist also wirklich echt das hier.. Ann musste lächeln, Sie wusste nicht genau warum aber es machte Sie gerade glücklich ihn so zu sehen


Anns Blick flog dann von seinem gesicht weg zu ihrem Arm / hand der an seiner Wange war und ihr viel eine kleine Schramme auf, aus der ein einzelner kleiner Tropfen Blut rinnte, ihren arm entlang herunter und er tropfte zu Boden.
( so soll der kleine Schnitt aussehen, hatte nichts besseres Gefunden )


Anns Blick richtete sich leicht von dieser scheinbaren, unwichtigen verletzung und blickte in Jaspers Gesicht..

@Jasper Whitlock Hale








nach oben springen

#12

RE: Wald/Grenze zu La Push

in Archiv der Post des Forums 06.01.2016 19:59
von Jasper Whitlock Hale (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Jasper Whitlock Hale
Wesen
Wesen
Mann
Mann
Mensch
Mensch
Probezeit bestanden
Probezeit bestanden
Frau
Frau

Volturi
Volturi
Member
Member
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

In diesen entspannten Momenten verspürte er plötzlich einige Ihrer sanften Fingerkuppen auf seiner Wange. Kurz lächelte er frech auf und öffnete seine Augen. Als er in Ihr Gesicht blickte, war dies von Verwunderung geschmückt und Sie starrte Ihn unverhohlen an. ,,Was ist, Ann .. ?''. Sie wirkte, als wäre Sie weit weg von Ihm. Irgendwo in der ferne. Sein freches Grinsen blieb auf seinen Lippen wohnen, bis er...
Blut.

Mit einem Mal stieg es in seine Nase. Menschenblut... Anns Blut. Immer mehr, immer stärker wurde der Geruch. Jaspers Mimik erstarrte. Sie hatte sich geschnitten. An Ihrer Hand, die noch an seinem Gesicht hinne hielt, rann das Blut herunter und tropfte zu Boden. Wo Sie sich geschnitten hatte, konnte er nicht ausmachen. Aber was er ausmachen konnte, war es alles aus seinem Kopf verdrängen ließ und Platz machte für seine natürlichen Triebe als Vampir. Die, die die Cullens ändern wollten. Aber waren Vampire nicht für das hier geschaffen ? Für das Blut der Menschen und die Jagd ?

Jasper bemerkte nicht, dass er Ihre Wunde Stelle regungslos anstarrte und sein Körper eingefroren war. Doch war das hier nur die Ruhe vor dem anbahnenden Sturm, der jede Minute, jede Sekunde ausbrechen konnte. Er wollte Ihr nicht wehtun ! Er wollte nicht, dass er Ihrem Blute erlag. Aber....

Wie, als hätte man plötzlich einen Schalter umgelegt, schnellte er nach vorne in seiner Vampirgeschwindigkeit, packte Sie so fest er jemanden greifen konnte und presste Sie gegen den nächst gelegenen Baum. Jaspers Atmung ging schnell, fast zu schnell. Er wollte es jetzt; er wollte jetzt Ihr Blut in seiner Kehle spüren. Es sollte Ihn erfüllen. Seinen langen Durst erlischen lassen. Es fühlte sich wie eine Qual an. Ja... Die Cullens hatten Ihn gequält. Aber... Dieses brennende Verlangen hatte Ihn damals zerstört ! Die Gefühle seiner Opfer hatten Ihn mehr als gepeinigt. Genauso schnell wie der tödliche Durst nach Ihrem Blut gekommen war, genauso schnell drangen Ihre Ängste zu Ihm durch, erkletterten seine Glieder empor und schlüpften in seine Seele. Ruckartig, als hätte er sich an Ihr verbrannt, ließ er seine Beute los und schritt zittrig rückwärts. Große, verscheute Augen sahen in Ihre. Was hatte er nur getan...
Jetzt...

@Annabell Chester



nach oben springen

#13

RE: Wald/Grenze zu La Push

in Archiv der Post des Forums 06.01.2016 20:17
von Annabell Chester (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Annabell Chester
Wesen
Wesen
Mann
Mann
Mensch
Mensch
Probezeit bestanden
Probezeit bestanden
Frau
Frau

Volturi
Volturi
Member
Member
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Warum starrte denn Jasper auf ihre Wunde ,es war doch nur ein kleiner ,scheinbar harmloser ,Schnitt und er sah es an als ob Sie ihn mit einer Riesigen Fleischwunde gegenübertrat. Ehe Sie sich versah und ihre Hand wegnehmen konnte, packte Sie auch Jasper und drückte Sie gegen einen baum. Was..? Wie konnte er so schnell..? Jasper.. ? Durch den heftigen Ruck fiel ihr von alleine die Sonnenbrille von der Nase und große Augen sahen Jasper vor ihn an. Seine Atmung beunruhigte Sie, Sie machte sich sorgen - Ging es ihm etwa schlecht ? Ann sah zu Jasper auf und lächelt ihm leicht zu, als ob nichts wäre und versuchte herauszufinden ob alles in Ordnung ist. Mit der Hand zog Sie flüchtig Ihre Jacke mehr über die Wunde
" Jasper was hast du ..? "


Doch merkte Sie nicht, dass Sie s nur noch schlimmer machte. Der druck um ihre Oberarme festigte sich und Ann verzog ihr Gesicht leicht.
" D - Du tust mir Weh Jasper.."
Eigentlich würde Jasper ihr nie wehtun wollen, auch gar nicht auf so eine art und weise. Ihr Blick senkte sich leicht und als Sie aufsah, entfernte sich Jasper von ihr als ob Sie Gift wäre. Mit einem schklucken sah Sie in Jaspers Augen..Hatte Ann ihn irgendwie verletzt. Langsam hielt Sie sich den arm, an der stelle wo er sie gepackt hatte und trat seitlich vom Baum weg, dabei hielt Sie den Blick auf Jasper. Sie merkte wie sich seine Aura änderte und es gefiel ihr gar nicht. Sie ging leicht rückwärts, ließ ihn nicht aus den Augen und stolperte über eine Wurzel ( Klichee xD ) Sie konnte sich noch mit den Händen fangen und erneut Floss Blut über ihre Hand. Sofort rappelte Sie sich wieder auf und sah zu ihm...
" Jasper..."
hauchte Sie leise

@Jasper Whitlock Hale








nach oben springen

#14

RE: Wald/Grenze zu La Push

in Archiv der Post des Forums 06.01.2016 21:37
von Jasper Whitlock Hale (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Jasper Whitlock Hale
Wesen
Wesen
Mann
Mann
Mensch
Mensch
Probezeit bestanden
Probezeit bestanden
Frau
Frau

Volturi
Volturi
Member
Member
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Er war ein Monster. Ein Monster, dass wieder aus seinem Käfig gelassen werden konnte. Er war nicht gut für Sie. ,,Annabell... Ich sollte gehen... Ich-...''. Bald würde er verrückt werden. Zerstreut strich er sich durch seine Haare und zwang sich wegzublicken. ,,Es tut mir leid, dass ich dir-...''. Nach Erklärungen und Entschuldigungen ringend, sah er aus dem Augenwinkel, dass Ann zu stolpern drohte und fiel. Wieder ganz zu Ihr wendend, wollte er Sie auffangen, landete dann jedoch zu spät neben Ihr und blieb in der Hocke. Es drang mehr Blut durch die Wunde. Jasper konnte es deutlich riechen. ,,Drück-... Drück die Wunde zu... !!!'', schrie er Sie fast mit nachdruck an. Wütend sah er in Ihre Augen. Bald könnte er sich nicht mehr zurück halten. Alles in Ihm, jeder Winkel in seinem Körper strebte nach Ihrem Blut. Ruckartig drehte er sich etwas weg und griff sich mit beiden Händen in die Haare. Ablenken, er brauchte Ablenkung ! ,,Aaaaarg !!''.

Und dann sah er Sie wieder an. Ein wilder, fremder Ausdruck ins Gesicht geschrieben. Der Blick war der eines Jägers, der seine kleine, schutzlose Beute ansah...

@Annabell Chester



nach oben springen

#15

RE: Wald/Grenze zu La Push

in Archiv der Post des Forums 06.01.2016 21:48
von Annabell Chester (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Annabell Chester
Wesen
Wesen
Mann
Mann
Mensch
Mensch
Probezeit bestanden
Probezeit bestanden
Frau
Frau

Volturi
Volturi
Member
Member
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ann schüttelte ungläubich mit den Kopf. Was hat er denn, dann schrie er Sie auch noch. Ihre Wunde ? Sie soll ihre Wunde zudrücken ? Ann schob Ihre Jacke hoch um die Wunde anzusehen und drückte dann Ihre Hand drauf. Zwar hielt Sie die Wunde zu, doch klebte an ihren Fingerspitzen noch einzelnes Blut, welches Sie sich quer über ihren Arm Gewischt hatte. Ann musste schlucken und ging dann erneut einen Schritt zurück.

Ihr Augen an seine gehaftet, merkte Sie wie immer weiter seine Aura sich änderte und Sie ist fast erdrückender als die, dieser in dem Laden. Auf einmal erschaschte Sie einen Blick, den man keinen anderen wünschen würde. Eine Angst überkam Sie wie noch nie zuvor und Sie machte weiter schritte rückwärts, auch gar etwas schneller bis Sie hinten an einen Baum stieß. Ungläubisch sah Sie über ihre Schulter zu dem Baum und dann wieder zu ihrem gegenüber.
" Jasper..bitte..was hast du .. ? "
trotz ihrer Angst war Sie weiterhin besorgt um ihren Schulfreund und noch immer übte Sie festen druck auf die Wunde aus.

@Jasper Whitlock Hale








nach oben springen

#16

RE: Wald/Grenze zu La Push

in Archiv der Post des Forums 06.01.2016 22:18
von Jasper Whitlock Hale (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Jasper Whitlock Hale
Wesen
Wesen
Mann
Mann
Mensch
Mensch
Probezeit bestanden
Probezeit bestanden
Frau
Frau

Volturi
Volturi
Member
Member
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ann tat wie Ihr befohlen, jedoch war es bereits zu spät. Jasper hatte seinen Kopf wieder gesenkt und blieb weiter in der gefährlichen Hocke sitzen. Ganz langsam hob er sein Haupt wieder und ein intensiver, durchdringlicher Blick traf Sie. Dann setzte sich sein Körper schlagartig in Bewegung. Der Vampir sprang blitzschnell auf, war in weniger als einer Sekunde vor ihr und stemmte seinen Unterarm quer auf beide Schlüsselbeine um sein Opfer so zu fixieren. Sein Atem ging rasselnd, fast gequält. Sie würde keine Chance haben... Jedenfalls würde er Ihr keine geben. Früher hatte er es auch nicht getan.

Stille begann zu herrschen. Eine kalte Hand strich Ihren Oberarm hinab zu dem verletzten unteren Teil des Armes. Eine gekonnte Bewegung, und Ihr Arm gab die Innenseite preis. Dort, wo das Blut rann. Dort, wo die Verletzung war. Er hob Ihn an, ganz langsam, als könnte er etwas zerbrechen und führt es an seine Lippen. Jasper schloss seine goldenen Augen und wendete sein Gesicht zum Unterarm, um sich dieser kostbaren Versuchung komplett hinzugeben.

Kühle, sanfte Lippen berührten sachte Ihre Schnittwunde. Heißer Atem stoß gegen Ihren zittrigen Arm. Voller Verlangen legte er sich die roten Flecken von seinem Mund und legte den Kopf in den Nacken. ,,Nh...''. Mehr, er brauchte mehr davon. Sein Körper schrie förmlich danach endlich wieder nach Kraft zu streben. Das Feuer in Ihm zu entfachen. In seinen Gedanken vertieft, strich er mit seinem Daumen über Ihr Handgelenk. Dann widmete er sein Gesicht wieder ganz Ann. ,,Du wirst sterben...''. Irgendetwas in der Stimme konnte Ihr sagen, dass diese Behauptung keine Lüge war, oder gar derber Spaß. Nein... Es war die Wahrheit, die da aus Ihm sprach. Der Arm, der auf Ihr gestemmt war, ließ Sie los und griff nach Ihre Wange, um Ihre Haare an der einen Stelle beiseite zu schieben.
@Annabell Chester



nach oben springen

#17

RE: Wald/Grenze zu La Push

in Archiv der Post des Forums 06.01.2016 22:32
von Annabell Chester (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Annabell Chester
Wesen
Wesen
Mann
Mann
Mensch
Mensch
Probezeit bestanden
Probezeit bestanden
Frau
Frau

Volturi
Volturi
Member
Member
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

" argh ! " ein schmerzverzogenes Geräusch kam aus ihr als Sie Jaspers Hand auf ihrem Schlüsselbein landete und dort einen druck ausübte. Ann kneifte ihre Augen zusammen und als dieser Schmerz über Sie gekommen war öffnete Sie sie langsam wieder und schaute Jasper an. Vor Angst, adrenalien, auch Ann's Puls beschleunigte sich und began etwas Flacher zu atmen.

Als Jaspers kalte halte ihre berürhte kam ihr ein Schauer auf und eine Gänsehaut erstreckte sich über ihren ganzen Körper. Ann's Arm wurde nun von ihm angehoben und unwissend was er tat, leistete Sie leichten wiederstand, merkte aber schnell das Jasper einfach zu stark war.
Jaspers Lippen berührten Ihre wunde und von einem erneuten schmerz zuckte Sie leicht und konnte gar nicht fassen was Jasper da tat. Das ist Blut..und er ..nahm es mit seinen Lippen auf. Ist Jasper vllt doch nicht für was Sie ihn gehalten hat ? Zumindest strahlte es gerade seine Aura aus die ihr noch immer ein ziemliches drückendes Gefühl gab. So beobachtete Sie Jasper weiter, versuchte sich immer wieder zu wehren, doch ließ er ihm wirklich keine Gelegenheit dazu - die Kraft mit der sie da hält ist gar Unmenschlich, genauso war es unnormal was er tat. Wie als ob er ein Tropfen eines feinsten Weines getrunken hatte, legte er den Kopf in den Nacken um den Geschmack genießen zu können, nur ist das kein Wein, sondern Ihr Blut. Ihr Körper zitterter, bebte innerlich und die Angst schritt fast in Panik über, doch versuchte sie sich immer damit zu beruhigen, dass Jasper doch ihr Schulfreund ist..oder ? Die nächsten Wörter sollten das Eis wenden..
" S - Sterben..? "
wiederholte Sie mit zitternden Lippen und Anns, noch leicht geröteten Augen sahen Jasper an. Ungläubich zog Sie ihre Augenbrauen zusammen und wandte ihr Gesicht ab.
" So etwas würde Jasper nie sagen.."
sprach Sie dann, fast so als ob Sie den vor sich stehenden Jungen nicht als Jasper bezeichnet.
Jaspers Hand Griff nach ihrer Wange und Strich dann Haare aus ihrem Gesicht. Aus der Seite her blickte Sie zu ihm und ihr MUnd öffnete sich leicht
" B - Bitte hör auf..."
hauchte Sie leise, gar flüsternd und weiß gar nicht, dass Ihre Amgst ihn nährte.

@Jasper Whitlock Hale








nach oben springen

#18

RE: Wald/Grenze zu La Push

in Archiv der Post des Forums 07.01.2016 22:09
von Jasper Whitlock Hale (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Jasper Whitlock Hale
Wesen
Wesen
Mann
Mann
Mensch
Mensch
Probezeit bestanden
Probezeit bestanden
Frau
Frau

Volturi
Volturi
Member
Member
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

,,Du hattest Recht.. Ich bin ein Monster.. Ich bin 'dein' Monster, Ann...'', hauchte er Ihr entgegen; seine, mit Ihrem Blut geröteten Lippen berührten bei den Worten geradezu Ihre Wange. Jaspers Oberlippe verstrich vorsichtig hinab an Ihrer hellen Haut bis hinab zu Ihrer linken Halsseite. Dieses Gefühl der Macht... Dieses Gefühl, endlich wieder das zu sein, was in Ihm wohnte, entblöste ein Feuer, ein ungeheures Brennen in Ihm. Ein kurzes Grinsen zuckte wie ein flüchtiger Blitz über seine Mundwinkel. Plötzlich verspürte Annabell ein kleines stechen an Ihrer Haut. Jasper hatte Sie gekniffen. Doch... mit was...
Das, was er wollte, war spielen. Spielen mit seinem Opfer.

@Annabell Chester



nach oben springen

#19

RE: Wald/Grenze zu La Push

in Archiv der Post des Forums 08.01.2016 20:28
von Annabell Chester (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Annabell Chester
Wesen
Wesen
Mann
Mann
Mensch
Mensch
Probezeit bestanden
Probezeit bestanden
Frau
Frau

Volturi
Volturi
Member
Member
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

" M - Mein..? "
Weder das er ein Monster sei und weder das er ihres ist verstand Sie nicht. Jedes einzelne Wort brachte ihr ein immer mehr unruhig werdendes Gefühl und als dann auch noch seine Lippen über ihre Wangen strich, viel Sie komplett aus allen Welten. Sie merkte wie Ihr eigenes Blut an ihrer Wange haften blieb, bis keines mehr an seinen Lippen war, diese aber an ihrem Hals ankamen. Erneut versuchte Sie sich zu wehren und drückte mit ihrer Hand leicht gegen seine Schulter, doch ehe sich etwas tat verspürte Sie einen zwickenden Schmerz an ihrem Hals und kurz umgriff ihre Hand, fest seine Schulter ehe die Hand erschlaffte und von seiner Schulter glitt und sie so wieder neben ihr Baumelte. Ann's Augen weiteten sich und ihr Mund öffnete sich leicht, als wolle Sie etwas sagen, doch kam kein Laut aus ihr heraus. Was tat Jasper da.. ?
Ihr Blick, ihre weite aufgerissenen Augen wanderten zu Jasper hinab und inspizierten ihn. Hatte er da eben seine..Zähne in ihren Hals gerammt ? Zähne..ein normales Gebiss würde so etwas nicht schaffen, doch als Sie sich genauer auf die Stelle konzentrierte merkte Sie oberhalb Jaspers Lippen und so konnte es nur so sein. Folgend darauf drang ihr etwas durch den Kopf, was Sie einen schritt weiter brachte. Diese einen Wesen, mit Spitzen Zähnen, welches Blut saugten und ein scheinbar unendliches Leben führten
" Vampire..."
hauchte Sie laut denkend und selber konnte Sie es noch gar nicht glauben aber scheinbar war dies eine logischer erklärung, eine erklärung für sein Verhalten - vllt ist er schon viele Tausende Jahre alt und hat Schlimmes erlebt. So viele fragen, vorstellungen und Bilder gingen ihr durch den Kopf, dass es ihr nur noch mehr schmerzen bereitete...

@Jasper Whitlock Hale








zuletzt bearbeitet 08.01.2016 20:37 | nach oben springen

#20

RE: Wald/Grenze zu La Push

in Archiv der Post des Forums 08.01.2016 21:23
von Annabell Chester (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Annabell Chester
Wesen
Wesen
Mann
Mann
Mensch
Mensch
Probezeit bestanden
Probezeit bestanden
Frau
Frau

Volturi
Volturi
Member
Member
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

- Repost ! -

" M - Mein..? "
Weder das er ein Monster sei und weder das er ihres ist verstand Sie nicht. Jedes einzelne Wort brachte ihr ein immer mehr unruhig werdendes Gefühl und als dann auch noch seine Lippen über ihre Wangen strich, viel Sie komplett aus allen Welten. Sie merkte wie Ihr eigenes Blut an ihrer Wange haften blieb, bis keines mehr an seinen Lippen war, diese aber an ihrem Hals ankamen. Erneut versuchte Sie sich zu wehren und drückte mit ihrer Hand leicht gegen seine Schulter, doch ehe sich etwas tat verspürte Sie einen zwickenden Schmerz an ihrem Hals und kurz umgriff ihre Hand, fest seine Schulter ehe die Hand erschlaffte und von seiner Schulter glitt und sie so wieder neben ihr Baumelte.
" Jasper..wirklich..das ist nicht mehr lustig "
Ihr atmung war noch immer flach, ihr Puls raste und Sie merkte wie ihr Blut zu Kopf stieg. Leicht biss Sie sich auf die Unterlippe um sich abzulenken, von dem komischen verhalten von Jasper.

@Jasper Whitlock Hale








nach oben springen



Forums-Kino !! Hier klicken !!

Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 132 Gäste , gestern 231 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 743 Themen und 4148 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen